Warum Arme ärmer und Reiche reicher werden

Zinsen führen über den Zinseszins-Effekt zu exponentiellem Wachstum von Vermögen: Bei 4% Zinsen verdoppelt sich jedes Vermögen nach 17,5 Jahren. Aus 1000 Euro werden nach 17,5 Jahren also 2000, nach 35 sind es 4000, nach 52,5 sind es 8000, nach 70 Jahren sind es 16.000. Meistens hört man hier auf zu rechnen, weil: Wer lebt schon so lange, daß ihn das Problem interessiert? Aber: Was ist mit unseren Kindern und Enkeln? Sind uns deren Probleme egal? (Ehrlich aufgeschlossene Menschen können diese Berechnung gern weiterverfolgen und sich fragen, wie ein Wirtschaftssystem leben soll, wenn es in gar nicht so langer Zeit plötzlich bei zig-Trillionen Euro Geldvermögen angelangt ist und immer schneller weiter wächst). 3,6 Billionen Euro verdoppeln sich also dank Zinseszins in einem Zeitraum, den wir erleben werden. Das bedeutet, daß auch die Schulden sich verdoppeln werden, die unsere Wirtschaft ertragen muß - denn wenn die Geldvermögen nicht als Schulden in die Wirtschaft gedrückt werden, wer zahlt dann die Zinsen für die Vermögen?

« Seite 1
Seite 3 »