Texte

Plutokratie ist keine Lösung

24.03.2008 - ylt

Hartnäckig hält sich das Gerücht, in Mitteleuropa lebe man in einer Demokratie. Und wenn Demokratie damit gleichgesetzt wird, daß man alle Jubeljahre sein Kreuzchen machen darf, dann stimmt das wohl. Dabei wird zunehmend deutlich, daß Kreuze machen und Parlamentsdebatten einen sehr engen Wirkungsradius haben. Wer wirklich etwas ausrichten will, sollte sich einer ganz anderen Macht zuwenden: Der Macht des Geldes. weiter »

Geld: Der Systemfehler des Kapitalismus

28.06.2003 - ylt

"Lassen Sie Ihr Geld für sich arbeiten!" - so locken die Banken deine hart erarbeiteten Moneten in ihren Tempel. Wenn du zu denen gehörst, die Geld niemals arbeiten sahen, könnte dieser Text für dich interessant sein. Wenn du Geld schonmal hast arbeiten sehen: Uns würde ein Foto davon interessieren… weiter »

Warum die Demontage des Sozialstaats nur logisch ist

11.08.2003 - ylt

Alle regen sich auf: Der böse Schröder, der macht uns mit seiner Agenda 2010 den ganzen schönen Sozialstaat kaputt. Natürlich macht er das. Aber das liegt nicht an Schröder, der kann nämlich nicht anders. Nur ist es für Politiker schwer, einzusehen, daß ihr Tun gar nicht ihrem eigenen Willen unterliegt. Und noch schwerer ist es zuzugeben, daß sich von denen kaum jemand Gedanken darum macht, warum der Sozialstaat nicht mehr finanzierbar sein soll. Denn das hieße ja zuzugeben, daß man von Wirtschaft keine Ahnung hat. Und das zehrt am Selbstbewußtsein. Dabei ist das alles nur ein bißchen Mathematik… weiter »

Die Schwarzen Löcher

22.08.2003 - ylt

Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen" sagt der Volksmund und wie so oft, hat er auch in diesem Fall Recht. Wer viel hat, bekommt noch mehr. Das ist nunmal so im Kapitalismus. Wer Geld übrig hat und es zur Bank bringt, bekommt mehr oder weniger automatisch mehr Geld, denn es gibt Zinsen. Gezahlt werden diese Zinsen von denen, die sich das Geld borgen - aus welchen Gründen auch immer. Es fließt also Geld von denen, die wenig haben (sonst würden sie sich kein Geld borgen) zu denen, die welches übrig haben (sonst könnten sie es nicht verborgen). Je größer der Geldhaufen ist, den man besitzt, umso größer sind die Geldströme, die diesem Haufen zufließen und ihn vergrößern. Man nehme sich mal eine Minute Zeit um darüber nachzudenken, wie dieses Szenario langfristig aussieht… weiter »

Klimakiller Killerzins

22.02.2004 - ylt

Über die "grüne" Partei anno 2004 Worte zu verlieren ist eigentlich vertane Zeit. Die ehemaligen Umweltschützer sind zu einem Witz geworden, einem Witz ohne Rückgrat. Sie gehören inzwischen selbst zu den größten Klimakillern dieser Welt, da sie alle Vorgaben der Industrie in vorauseilendem Gehorsam abnicken. Eine Schande für alle, denen die Umwelt und damit das eigene Leben wirklich wichtig ist. weiter »