Archiv » 2009

Pälzer sind in den Kollekten willkommen

30.12.2009 - www.morgenweb.de

Sie heißen "Sterntaler", "Kirschblüte", "Chiemgauer", "Kurpfälzer" oder, wie hierzulande, "Pälzer": In Zeiten von Globalisierung und Finanzkrise haben Regionalwährungen Konjunktur. Pfarrer Thomas Jakubowski, im pfälzischen Pfarrerverein zuständig für das Werk gegenseitiger Hilfe, meint, dass sich der "Pälzer" auch in einigen Bereichen des landeskirchlichen Zahlungsverkehrs rechnen könnte und regt deshalb an, die Regionalwährung als sinnvolle Ergänzung zu überprüfen.

Euro vs. Elbtaler?

30.12.2009 - dippolds.info

Ärgern Sie sich auch, dass Ihre Lebensmittel durch global handelnde Konzerne aus der ganzen Welt zusammengekarrt und in riesigen Industrieanlagen für Sie „aufbereitet“ werden? Immer mehr Verbraucher achten auf die Herkunft der Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe.

Kommunen in Finanznot

30.12.2009 - www.handelsblatt.com

Angesicht der desolaten Haushaltslage der Kommunen erwartet der Städte- und Gemeindebund Abgabenerhöhungen für die Bürger. Höhere Steuern, teurere Knöllchen, die Schließung von Schwimmbädern oder keine Auszubildenden mehr: Die Wirtschaftskrise macht Kommunen in Not erfinderisch.

US-Dollar: Kraftprotz oder Weichei?

30.12.2009 - www.handelsblatt.com

Die Welt der Währungen ist im Umbruch. Was passiert mit dem US-Dollar, nachdem die Notenbank Federal Reserve die Notenpresse angeworfen hat und die Märkte mit billigem Geld flutet? Ist das Ende der Leitwährung gekommen? Oder schafft der Greenback tatsächlich das Comeback? Die Experten streiten.

Eine unwahre Weihnachtsgeschichte: Schweizer Vorbild - Leipzig führt 2010 eine offizielle Komplementärwährung "WIR" ein

25.12.2009 - www.l-iz.de

Nach langen Gesprächen zwischen Leipziger Sparkasse, Leipziger Wohnungsbaugesellschaften, verschiedenen Bürgervereinen, IHK, Dehoga und Handwerkskammer hat der Stadtrat in der letzten Sitzung vor Weihnachten einer weit reichenden Beschlussvorlage der Stadtverwaltung zugestimmt.

Alternativ Wirtschaften - Aufbruch in anderen Schuhen

18.12.2009 - www.taz.de

Ob ökologisches Inselprojekt oder Re-Regionalisierung: Während das offizielle Wachstumsprimat weiterbesteht, basteln Forscher längst an Gegenmodellen.

Deutschland in der Zinsfalle

16.12.2009 - www.spiegel.de

Der Bund hat fast eine Billionen Euro Schulden bei den Banken. Das ist eine Zahl mit zwölf Nullen hinter der ersten Ziffer: 1.000.000.000.000. Im kommenden Jahr muss der Finanzminister allein für die Zinsen 40,4 Milliarden Euro in den Haushaltsplan schreiben.

"Pälzer" in der Kollekte?

16.12.2009 - www.evpfalz.de

Sie heißen "Sterntaler", "Kirschblüte", "Chiemgauer", "Kurpfälzer" oder, wie hierzulande, "Pälzer": In Zeiten von Globalisierung und Finanzkrise haben Regionalwährungen Konjunktur.

Warum das derzeitige Geldsystem unsere Demokratie aushöhlt

09.12.2009 - www.kurskontakte.de

Zinskritik ist nicht neu, viele der großen Religionen etwa kannten aus gutem Grund lange das strikte Verbot, Zinsen zu nehmen. Dieter Petschow erklärt hier nochmals eindrücklich, warum eine „demokratische“ Gesellschaft nicht gerecht sein kann, solange die Geld-„Ordnung“ völlig unkontrolliert in den Händen einer kleinen Gruppe von „Feudalherren“ liegt, denen damit das ganze Land gehört.

Bund treibt Städte in die Pleite

07.12.2009 - www.taz.de

Das Wachstumsbeschleunigungsgesetz sorgt bei den Kommunen für Einnahmeausfälle in Milliardenhöhe. Dabei sind die meisten jetzt schon klamm

Jedes vierte Unternehmen will Stellen abbauen

04.12.2009 - www.rp-online.de

Beunruhigende Zahlen für Arbeitnehmer: Jedes vierte deutsche Unternehmen plant in den kommenden zwölf Monaten einen Abbau von Arbeitsplätzen. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) unter mehr als 20.000 Unternehmen.

Alle fünf Minuten muss einer gehen

01.12.2009 - www.tagesschau.de

Altersteilzeit, Einstellungsstopp, auslaufende Zeitverträge: Auch ohne betriebsbedingte Kündigungen bauten die DAX-Konzerne in der Wirtschaftskrise viele Stellen ab. Offiziell beschäftigten sie 63.000 Mitarbeiter weniger als vor einem Jahr. Tatsächlich verloren aber bis zu 125.000 ihren Job.

Fichtelgold ist da!

30.11.2009 - aa71.linux-hosting.de

Ab sofort ist Fichtelgold in Bad Berneck und Goldkronach neben dem Euro als offizielles Zahlungsmittel in Umlauf. In über 60 Handels-, Dienstleistungs- und Gastronomiebetrieben lässt sich mit den neuen Gutscheinen bezahlen.

Die Zinsen des Staates fressen uns auf

29.11.2009 - www.wz-newsline.de

„Die Zinsen des Staates verschlingen fast jeden dritten Euro – sie fressen uns auf“, dramatisiert Diplomsozialpädagoge Klaus Willemsen bei seinem Vortrag bei der Industrievereinigung Krefeld-Uerdingen und Rheinhafen.

Einst reichste Stadt Deutschlands in Schuldenfalle

26.11.2009 - www.abendblatt.de

Nach massiven Einbrüchen bei der Gewerbe- und Einkommensteuer sitzt Sindelfingen in der Schuldenfalle.

Junge Akademiker bleiben oft arbeitslos

21.11.2009 - www.abendblatt.de

Die Zahl der arbeitslosen jungen Akademiker ist deutlich gestiegen. So gab es im August knapp 50 000 arbeitslose Hochschulabsolventen zwischen 25 und 34 Jahren - rund 27 Prozent mehr als ein Jahr zuvor

Braucht Großbritannien negative Zinsen?

18.11.2009 - blog.handelsblatt.com

Dass auch die britischen Notenbanker nicht wissen, in welche Richtung sich die angeschlagene Wirtschaft des Königreichs entwickelt, ist kaum überraschend.

Insolvenzen sollen stark steigen

17.11.2009 - www.dasgelbeforum.de.org

Wie der Kreditversicherer Euler Hermes am Dienstag in Hamburg mitteilte, sei 2009 mit rund 33 800 Firmenpleiten zu rechnen. Das sei ein Anstieg von mehr als 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2010 könnte die Zahl der Unternehmensinsolvenzen auf 36 900 steigen.

Was sich unser Land leistet und was nicht

17.11.2009 - www.nachdenkseiten.de

Es leistet sich eine Milliarde Steuersubventionen für Übernachtungen in Hotels, Pensionen oder Gasthöfen. Es leistet sich nicht eine halbe Milliarde für die Erhöhung des Kindergeldes für Familien, die auf Hartz IV angewiesen sind.

China will unabhängiger vom Dollar werden

12.11.2009 - www.zeit.de

China will nicht mehr allein auf Amerikas Währung setzen. Die Überzeugungskraft, die der US-Dollar gegenwärtig verliert, kann auch Obama mit seinem Charisma nicht auffangen.

1   |   2   |   3   |   4   |   5      »»      [9]